/Mechatroniker für Kältetechnik: Alles andere als ein frostiger Beruf

Mechatroniker für Kältetechnik: Alles andere als ein frostiger Beruf

Damit man sich auf dem Flug in den Urlaub wohl fühlt, müssen Luftaustausch, Druck und Temperatur genau geregelt sein.

Lebensmittel und Getränke, Medikamente und Chemikalien, und nicht zuletzt auch die Luft einer Klimaanlage: Es gibt viele Stoffe, die ständig gekühlt werden müssen. Als Mechatroniker für Kältetechnik kennst du dich mit der technischen Erzeugung von Kälte aus und weißt genau, worauf es ankommt. Wer weiß, vielleicht steckt auch dein Traumjob hinter diesem coolen Beruf, den dir unser Partner AUBI-plus heute vorstellt!

Tätigkeiten

Mechatroniker für Kältetechnik sorgen dafür, dass das Eis gut gekühlt bleibt. Kühl- und Gefrierschränke, Klima- und Lüftungsanlagen sowie Kühlzellen: Als Mechatroniker für Kältetechnik sind Kühlanlagen aller Art dein Spezialgebiet. Du sorgst dafür, dass das Bier kalt ist, wenn es gezapft wird und dass die Menschen im Krankenhaus frische Luft bekommen. Auch, dass in Flugzeugen eine angenehme Temperatur herrscht und Lebensmittel frisch bleiben, ist dein Verdienst.

Zu deinen vielseitigen Aufgaben gehört es, dich mit Plänen und technischen Zeichnungen vertraut zu machen und anschließend kältetechnische Anlagen zu planen, zu montieren, zu reparieren und zu warten. Mögliche Kunden sind beispielsweise Privathaushalte, Gastronomiebetriebe, Arztpraxen, Lebensmittelketten und andere große Firmen.

Wenn du eine Anlage montierst, musst du genügend Zeit einplanen, um sie dem Kunden zu erklären und seine Fragen zu beantworten. Auch nach der Inbetriebnahme bist du der Ansprechpartner deiner Kunden, wenn beispielsweise Wartungsarbeiten durchgeführt oder Teile erneuert werden müssen.

Ausbildung

Montagezeichnungen und elektrische Schaltpläne lesen, Bauteile zusammenzufügen, die Temperatur messen, den Materialbedarf berechnen, Rohrleitungen verlegen und das Anbringen von Wärme- und Schalldämmungen sind nur einige der Aufgaben, die du in deiner abwechslungsreichen und interessanten Ausbildung erlernen wirst. Die Ausbildung  dauert in der Regel dreieinhalb Jahre und kann sowohl im Handwerk als auch in der Industrie absolviert werden. Mit Bestehen der Gesellenprüfung (Handwerk) bzw. Abschlussprüfung (Industrie) beendest du die Ausbildung.

Voraussetzungen

Mechatroniker für Kältetechnik sorgen dafür, dass das Bier gut gekühlt bleibt. Um Mechatroniker für Kältetechnik zu werden, solltest du mindestens einen Haupt- oder Realschulabschluss vorweisen können. Weiterhin wird Spaß an den Fächern Mathe und Physik sowie technisches Verständnis vorausgesetzt. Du hast Spaß am Umgang mit Kunden bist teamfähig, selbstständig, freundlich und hilfsbereit? Außerdem bist du für handwerkliche Arbeiten zu begeistern? Dann ist eine Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik das Richtige für dich!

Über die Suchmaschine www.aubi-plus.de findest du viele freie Ausbildungsplätze als Mechatroniker für Kältetechnik – auch in deiner Region!

Zukunftschancen

Energie sparen und die Umwelt schonen – darauf kommt es auch in der Kältetechnik an, denn für die technische Erzeugung von Kälte wird sehr viel Energie benötigt. Bei deiner Arbeit hast du ständig ein Auge darauf, wie Energie eingespart werden kann, z.B. durch Isolierung oder Dämmung. Du leistest also tagtäglich einen wichtigen Beitrag zum Zukunftsthema Umweltschutz, was Mechatroniker für Kältetechnik zu einem Beruf mit Zukunft macht!

Nach der Ausbildung hast du zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel ein Ingenieursstudium, eine Meisterausbildung oder eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker.