/Die fünf besten Ferienjobs für deine Sommerferien

Die fünf besten Ferienjobs für deine Sommerferien

Möchtest du dir endlich ein neues Handy kaufen oder mal wieder ausgiebig shoppen gehen, aber dein Taschengeld reicht einfach nicht aus? Oder sparst du für deinen Führerschein? Mit einem Ferienjob in den Sommerferien kannst du dir etwas dazu verdienen und dir den ein oder anderen Wunsch erfüllen! Welche Ferienjobs bei Schülerinnen und Schülern beliebt sind, stellen wir dir heute vor.

Bedienung in der Eisdiele oder im Café

Eisdielen und Cafés haben in der Regel gleich mehrere Jobs im Angebot: Du kannst als Kellner, hinter dem Tresen, aber auch als Küchenhilfe arbeiten. So hast du die Möglichkeit, Einblicke in mehrere Tätigkeiten zu bekommen. In der Gastronomie kannst du gutes Geld verdienen und bekommst mit etwas Glück sogar noch Trinkgeld von den Gästen dazu!

Viele Supermärkte suchen in den Ferien Verstärkung

Wenn das eigene Personal in Urlaub ist, suchen viele Märkte Urlaubsvertretungen: Zu den verschiedenen Aufgaben, die du übernehmen kannst, zählen Waren auspacken, Regale einräumen, kassieren, an der Wurst- und Käsetheke bedienen sowie bei der Inventur mitarbeiten.

Auch Freizeitparks brauchen in den Ferien mehr Personal

In einem Freizeitpark gibt es nicht nur viele Möglichkeiten, sich zu vergnügen, sondern auch zahlreiche Jobangebote: Hier kannst du Eintrittskarten verkaufen, die Gäste auf ihre Parkplätze einweisen, in einem der vielen Imbisse aushelfen und vieles mehr. Es lohnt sich, auf den Internetseiten solcher Parks nach Jobangeboten Ausschau zu halten. Mit etwas Glück kannst du bei deiner Ferienarbeit in einem Freizeitpark sogar mehrere Tätigkeitsfelder kennen lernen.

Hilf deinen Nachbarn

Eine weitere Möglichkeit ist, deinen Nachbarn zu helfen: Das kann Rasen mähen, den Hund ausführen, beim Einkauf zur Hand gehen oder ähnliches sein. Hier ist der Vorteil, dass du diese Tätigkeiten auch während der Schulzeit machen kannst, da du nur eine kurze Zeit am Tag arbeitest. So bekommst du das ganze Jahr über einen Zuschuss zu deinem Taschengeld!

Zeitung austeilen

Zeitung austeilen ist ebenfalls ein Job, den du auch während der Schulzeit ausüben kannst, da es sich nur um ca. 2 Stunden Arbeit pro Woche handelt. Wenn du die Zeitung jedes Wochenende austeilst, kannst du dir das ganze Jahr über etwas dazu verdienen. So einen Job kannst du bereits mit 13 Jahren ausüben. Ein weiterer Vorteil ist, dass du keinen Anfahrtsweg hast, weil die Zeitungen meistens in deinem Wohngebiet ausgeteilt werden müssen. Du kannst also alles zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen.

Diese Regeln musst du beachten

Ferienjobs unterliegen dem Jugendarbeitsschutzgesetz, d.h. es gibt gewisse Regelungen, die von dir und natürlich auch deinem Arbeitgeber eingehalten werden müssen. Diese sind wichtig, damit du nicht in den ganzen Ferien arbeitest und dich womöglich übernimmst, sondern auch noch Freizeit hast, um dich von der Schule und dem Lernstress zu erholen und etwas mit deinen Freunden zu unternehmen.

Wenn du erst 13 bis 14 Jahre alt bist, zählst du vor dem Gesetz als Kind und darfst nur 2 Stunden täglich arbeiten. Ab einem Alter von 15 Jahren darfst du dann 8 Stunden pro Tag arbeiten, und zwar an 20 Tagen im Jahr. Bei einer Woche mit 5 Arbeitstagen sind das 4 Wochen. Als Jugendlicher darfst du in der Zeit von 6 bis 20 Uhr arbeiten, mit einigen Ausnahmen: In der Gastronomie ist die Arbeit beispielsweise bis 22 Uhr erlaubt.

Mit einem Ferienjob bei der Bewerbung punkten

Viele Fähigkeiten wie Organisationstalent, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit oder Selbstständigkeit, die du für einen Ferienjob mitbringen musst, sind auch im Beruf gefragt. Wenn du in den Ferien beispielsweise als Bedienung im Café arbeitest, hast du ständig mit Gästen zu tun und musst deine Freundlichkeit und Höflichkeit unter Beweis stellen. Außerdem ist ein gepflegtes Auftreten wichtig. Dasselbe gilt natürlich auch für den Kundenkontakt bei einer Arbeit im Handel. Wenn du dich um einen Ausbildungsplatz bewerben möchtest, solltest du deine Ferienjobs daher unbedingt in deinem Lebenslauf angeben, um wertvolle Punkte beim Personaler zu sammeln.

Mit dem Ferienjob zum Traumberuf

Vielleicht macht dir deine Ferienarbeit sogar so viel Spaß, dass du dir vorstellen kannst, diesen oder einen ähnlichen Job „hauptberuflich“ zu machen? Dann besuch das  Berufslexikon unseres Partners AUBI-plus und finde heraus, welche Berufe es in dem jeweiligen Bereich gibt. Wenn du deinen Nachbarn total gerne bei der Gartenarbeit hilfst, kommt für dich vielleicht ein sozialer Beruf in Frage, bei dem du anderen Menschen in ihrer jeweiligen Lebenssituation helfen kannst. Oder ein Beruf im Freien, bei dem du viel draußen an der frischen Luft bist.